Belinda Berger, Keramikbildhauerin

Die Englische Keramik-Kunst ist der Galeristin auf Grund ihres Studiums in England vertraut. Dort hat die Kunst in der Keramik eine größere Bedeutung. Sie hat mehr Freiraum, sich zu entwickeln, und zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus.

In Deutschland wird unter dem Begriff Keramik vielfach nur das Kunsthandwerk, also die Töpferei, verstanden. Belinda Berger möchte dazu beitragen, diese Grenzen aufzuheben. Keramik und Kunst sollen sich gegenseitig befruchten und neue Wege gehen: kein Pressen in bestimmte Schablonen, sondern die Einladung zur Offenheit.

Atelier in Westerstede

  • Atelier in Westerstede
  • Atelier in Westerstede
  • Atelier in Westerstede
  • Atelier in Westerstede
  • Atelier in Westerstede
  • Atelier in Westerstede
  • Atelier in Westerstede
Öffnungszeiten:
Sie können gerne einen Termin telefonisch oder per Email vereinbaren oder an der Galerietür klingeln!

Atelier im Herbartgang in Oldenburg

  • Herbartgang Oldenburg
  • Herbartgang Oldenburg
  • Herbartgang Oldenburg
  • Herbartgang Oldenburg
  • Herbartgang Oldenburg
  • Herbartgang Oldenburg
  • Herbartgang Oldenburg
Weiterhin präsentiere ich meine Kunst und mich im Herbartgang 18 in Oldenburg - in einem zusätzlichen Atelier.
Kommen Sie mich bitte besuchen und wenn Sie möchten, gucken Sie mir bei der kreativen Arbeit einmal über die Schulter...

Öffnungszeiten:
Donnerstag + Freitag 12-18 Uhr
Samstag : 10-16 Uhr


Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Freunde,

das muss ich Euch einfach mitteilen: Meine Serie Country Life wird jetzt auch im Museum für angewandte Kunst MAK in Wien zu kaufen sein. Allmählich schließt sich der Kreis, denn auch im New Yorker Museum of Arts and Design, im Ceramic Annual of America CAA in San Francisco und im 34. Annual Philadelphia Museum of Art and Crafts Show wurden die ländlichen Schweinereien präsentiert. Darüber freue ich mich riesig.

Liebe Oldenburger und alle, die mich im Herbartgang besucht haben – ich möchte wieder mehr in meinem Atelier in Westerstede weilen. Was im Herbst 2016 für nur drei Monate geplant war, hat letztlich über drei Jahre und drei Monate gedauert. Weil ich jetzt aber so viele neue Ideen kreativ umsetzen möchte, bleibt einfach keine Zeit mehr für zwei Ateliers. Wer mich also noch einmal „vor Ort“ in Oldenburg besuchen möchte, hat dazu bis zum 24. Dezember Gelegenheit dazu. Danach freue ich mich, wenn Ihr alle zahlreich in mein Domizil in Westerstede kommt, um zu plaudern und Euch von meinen Kollektionen zu überzeugen.

Bitte tragt schon mal den 16. Dezember und somit den 3. Advent in Euren Terminkalender ein, denn dann findet mein Weihnachtsevent statt und das zum 10. Mal. Wie immer gibt es viel zu erleben: Mit dabei ist die Band „Haste Töne?“ mit zwei Sängerinnen, einem Klavier und Kontrabass. Schröder’s Foodtruck steht wie im vergangenen Jahr auch vor der Tür und serviert Pulled Pork Burger. Außerdem können alle erleben, wie Pfefferminztaler hergestellt werden. Wer mag, kann sich die Leckerbissen auch gleich als Mitbringsel oder für sich selbst zum Vernaschen erwerben. Für die Männer haben wir eine Whiskyverkostung. Natürlich darf wieder mein Weihnachtsbaum geplündert werden und es gibt noch die eine und andere kleine Überraschung...