AUFGELÖSTE GRENZEN ZWISCHEN KUNST UND KERAMIK

Das historische Anwesen bestehend aus der ehemaligen Stellmacherei und dem 250 Jahre alten Ammerländer Bauernhaus, das eingebettet zwischen zwei großen Kastanienbäumen in reizvoller Umgebung liegt, bietet der Galeristin Belinda Berger die Möglichkeit das Traditionelle mit dem Modernen zu verbinden.

Belinda Berger Künstlerin und Galeristin gleichermaßen möchte mit ihren Arbeiten dazu beitragen, die Grenzen zwischen Kunst und Keramik aufzuheben: "Sie sollen sich gegenseitig befruchten und neue Wege gehen."


wenn aus der puren Lust am Gestalten und Tüfteln zwei Künstler zusammenarbeiten, entstehen naturgemäß besondere Werke. So geschehen mit Gennady Karabinskiy und mir. Bekannt ist der russische Maler für eine fantastisch anmutende Bildsprache, die zwischen Surrealismus und Realität angesiedelt ist. Für unser gemeinsames Projekt entstanden faszinierende Portraits mit schwarzer Tusche. Diese Zeichnungen habe ich auf weißem Bone China Porzellan verewigt. Gerne möchte ich Ihnen und Euch die außerordentliche Wirkung der Werke in meiner Ausstellung präsentieren: Schwarz auf Weiß Samstag, 25. März 2017 ab 15 Uhr in meinem Atelier im Herbartgang (Oldenburg).